© Unsplash© Unsplash

Datenbank für Breitbandbedarfe gestartet

Das Land Berlin arbeitet intensiv daran, den Breitbandausbau voranzutreiben und bestehende Versorgungslücken zu schließen. Ein Weg dabei ist, Bedarfsträger und ausbauende Unternehmen gezielt zusammenzubringen und damit den Breitbandausbau in Berlin bedarfsgerechter, wirtschaftlicher und letztendlich effizienter zu gestalten.

Um den Ausbau zu beschleunigen, hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Zusammenarbeit mit dem Breitband-Kompetenz-Team Berlin auf Projekt Zukunft eine Bedarfsdatenbank eingerichtet. Darin werden Bedarfsmeldungen gesammelt, aufbereitet und den TK-Netzbetreibern zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie als Unternehmen oder Bürger konkrete Bandbreitenbedarfe haben, können Sie sich an das Breitband-Kompetenz-Team Berlin (BKT-Berlin) wenden. Ihre Bedarfe werden in eine passwortgeschützte Datenbank überführt. Diese Datenbank dient als 'Übergabepunkt' für Breitband-Bedarfsmeldungen an interessierte TK-Netzbetreiber.

Wenn Sie als TK-Unternehmen Interesse haben, die Bedarfsmeldungen der Berliner Bürger und Unternehmen einzusehen, wenden Sie sich an das BKT-Berlin. Sie erhalten daraufhin einen individuellen passwortgeschützten Zugang zur Datenbank.

Mit dem Start der Breitbandbedarfsplattform, der voraussichtlich im 4.Quartal 2019 erfolgt, wird diese Datenbank eingestellt und die Bedarfe in die Plattform überführt.

Breitband-Kompetenz-Team Berlin (BKT Berlin)
TÜV Rheinland Consulting
Uhlandstraße 88-90
10717 Berlin
+49 30 756874 333
bkt.berlin@de.tuv.com