© Berlin Partner / Fotothek.de © Berlin Partner / Fotothek.de

Digital Health Award 2018

Im Rahmen des “Digitalgipfel Gesundheitswirtschaft” haben wir den “Digital Health Award Berlin” an Berliner Startups verliehen. Den 1. Preis mit 25.000 € erhielt Audatic, der 2. Preis mit 15.000 € ging an ai4medicine und der 3. Preis mit 10.000 € wurde an HygNova verliehen.

Zuvor pitchten alle sechs Nominierten ihre digitalen Lösungen und technologischen Anwendungen für die Gesundheitswirtschaft vor dem Publikum und der neunzehnköpfigen Jury, die anschließend die drei Produkte mit dem höchsten Innovationsgrad auswählte.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: “Mit dem Digital Health Award Berlin haben wir gezeigt, welche Innovationskraft in der Zusammenarbeit zwischen Akteuren des Clusters IKT, Medien, Kreativwirtschaft und des Clusters Gesundheitswirtschaft in Berlin steckt. Die Gewinner-Produkte zeigen, wie groß das Potenzial in unserer Hauptstadt ist. Hier arbeiten Startups und Forschung eng zusammen – die Ergebnisse haben einen hohen Innovationsgrad und machen Berlin zu einem Leuchtturm für Digital Health und Gesundheit 4.0. Berlin ist der ideale Standort in Deutschland, um auch globale Anforderungen zu erfüllen. Dabei profitiert die Gesundheitswirtschaft in Berlin von der starken, innovativen und internationalen Digitalszene der Stadt.”

Den Preis vergab Staatssekretär Christian Rickerts, der sich begeistert von der Vielfalt und Ausgereiftheit der innovativen Produkte zeigte.

Die drei Gewinner überzeugten in allen Punkten, wie Innovationsgrad, medizinischer Relevanz, Marktpotential, Datenschutz, Gestaltung und Qualitäten des Teams, nach denen auch die Jury und das Publikum die Digital-Health-Startups auswählte. Zwei der drei Startups benutzen Künstliche Intelligenz, der dritte Gewinner verknüpft Hard- und Software in einer IoT-Lösung.

Platz 1: Audatic hat ein intelligentes Filter- und Trennsystem für Sprache und Störgeräusche entwickelt. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz ermöglicht Audatic Hörgerätträgern die bestmögliche Interaktion in lauten Umgebungen.

Platz 2: ai4medicine hat sich zum Ziel gesetzt, eine der Weltkrankheiten – den Schlaganfall – anzugehen. Mittels moderner KI-Technologie personalisiert ai4Medicine die Behandlung des Schlaganfalls, so dass jeder Patient eine individualisierte Therapieempfehlung bekommen kann.

Platz 3: HygNova hilft medizinischen Institutionen, das hygienische Verhalten des Personals anonym zu dokumentieren und so Krankenhausinfektionen zu senken und Patienten effektiv zu schützen. Mittels der IoT-Technologie können die Benutzung der Desinfektionsspender gemessen, auf einem Dashboard analysiert und Abläufe optimiert werden.

Über den Digital Health Award 

Der Digital Health Award wurde erstmalig von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe im Rahmen ihrer Landesinitiative Projekt Zukunft in Kooperation mit Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie umgesetzt. Insgesamt reichten fast 40 Startups digitale Lösungen und technologischen Anwendungen für die Gesundheitswirtschaft ein.

Im Rahmen des Digitalgipfels präsentierte Senatorin Pop vor rund 200 Gästen das Impulspapier “Digital Health City Berlin”, das die Wirtschaftsverwaltung in den letzten Monaten gemeinsam mit Akteuren der Branche erarbeitet hat. Es umfasst zentrale Handlungsvorschläge, mit denen Berlin zu einem weltweit führenden Standort der digitalen Gesundheitswirtschaft entwickelt werden kann und nun gemeinsam umgesetzt werden sollen. Wir bedanken uns bei allen Nominierten und gratulieren den Gewinnern des Digital Health Award Berlin 2018!

Hier geht es zum Digitalgipfel Gesundheitswirtschaft in Bildern.

author
Katrin Tobies

Digitalwirtschaft, Startups, Steuerung Projekt Zukunft

Email