©Factory Berlin ©Factory Berlin

Eröffnung IoT Hub Berlin

Am 2. Juli 2018 wurde der zweite DigiHub in Berlin eröffnet: der IoT-Hub Berlin. Fast ein Jahr ist es her, dass das Bundeswirtschaftsministerium die de:hub Initiative ausgerufen hat und Berlin unter anderem das Thema IoT zusprach. Im September 2017 stellte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop beide Hub-Standorte, sowie das Konsortium rund um die Innovationsstandorte vor: Factory Berlin, Next Big Thing AG, das Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung und Berlin Partner arbeiteten seitdem gemeinsam mit dem Land Berlin an dem Vorhaben.

Am vergangenen Montag war es dann soweit: Bei dem Housewarming BBQ trafen sich Vertreter der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Dr. Goerdeler vom Bundesministerium für Wirtschaft, Udo Schloemer, CVO Factory Berlin, Harald Zapp, CEO Next Big Thing, Jürgen Diller, Geschäftsstellenleiter Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung, sowie Dr. Stefan Franzke, CEO Berlin Partner, präsentierten den Gästen das Ergebnis und gaben erste Einblicke in die Entwicklungen und den neuen Standort.

Der IoT Hub Berlin befindet sich in der früheren Agfa-Fabrik am Görlitzer Park, in den Räumlichkeiten der Factory Berlin. Dort werden ab sofort IoT-Lösungen, die aus der Forschung kommen, von Company Buildern wie NBT und Startups auf die Marktfähigkeit evaluiert und validiert. Der IoT Hub Berlin ist ein Ort der Vernetzung zwischen „Old“ und „New Economy“, aber auch ein Ort der den Berliner Mittelstand mit der digitalen Transformation zusammenbringen soll.

Impressionen von der Eröffnung des IoT Hub Berlin:

Eröffnung IoT Hub Berlin

Alle Fotos: ©Factory Berlin