© Indeed

Karriere in der Gaming-Branche

Die Gaming-Branche bietet nicht nur Unterhaltung, sondern auch eine veritable Karriere.

Das Jobsuche-Portal Indeed hat herausgefunden, dass sich die meisten ausgeschriebenen Stellen in diesem Wirtschaftszweig vor allem in drei Großstädten Deutschlands finden lassen: In Frankfurt, Hamburg und in Berlin.

Insbesondere Berlin sticht unter den Dreien mit einer großen Anzahl von potenziellen Arbeitgeber*innen hervor. Zwischen Juni 2016 und Juli 2017 wurden hier insbesondere Mitarbeiter*innen mit einer hohen Berufserfahrung gesucht. Zwar wurden hier in dem Zeitraum weniger Stellen ausgeschrieben, allerdings befinden sich in der Hauptstadt die meisten Spielehersteller*innen. Auch die Startup-Kultur findet in Berlin ertragreichen Boden, sodass mittlerweile über 200 Unternehmen an diesem Standort ihre Spiele produzieren und nicht nur in Deutschland vertreiben, sondern in 50 Länder exportieren.  

Dabei sind allerdings nicht nur Informatiker*innen bzw. Programmierer*innen gefragt, vielmehr sind Expert*innen aus verschiedensten Fachbereichen erwünscht:

  • 56 Prozent der Arbeitsstellen sind für die klassischen Berufsbilder bestimmt: Game Produzent*in, Technical Artist, Programmierer*innen bzw. Developer
  • die restlichen 44 Prozent machen IT- und Ingenieurs-Stellen aus, welche die Gaming-Infrastruktur zur Verfügung stellen, außerdem Management, Administration, Marketing und Verkauf

Berlin hat sich also zu einer der wichtigsten Anlaufstellen für Arbeitssuchende und Gründer*innen in der Gaming-Branche entwickelt. 

author
Anke Borcherding

Digitalwirtschaft, Games, Projekt Zukunft

Email