© republica GmbH © republica GmbH

re:publica 2018

Unter dem diesjährigen Motto “POP – the power of people” findet die re:publica 18 vom 02. bis 04. Mai statt.

Neben danah boyd, der Eröffnungs-Keynote-Speakerin, gehören der Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, die Autorin, Aktivistin und Feministin Laurie Penny, die Journalistin und Direktorin von “Ranking Digital Rights” Rebecca MacKinnon sowie die Wikimedia-Direktorin Katherine Maher zu den bisher bestätigten Programm-Höhepunkten der zwölften Ausgabe der re:publica.

re:publica öffnet sich für neue Zielgruppe

Neu in diesem Jahr ist, dass im Rahmen der Veranstaltung zusätzliche Eventformate umgesetzt werden, um neue Zielgruppen zu erreichen und das Thema Digitalisierung weiter voranzutreiben.

Mit den Fachkonferenzen werden erstmalig parallel zur re:publica vier halbtägige Symposien zu den Themen digital food, digital retail, women in fintech und experience marketing angeboten, die Raum für den fachbezogenen Austausch und damit einen Wissenstransfer schaffen sollen.

Die Fachkonferenzen finden an den letzten beiden Konferenztagen im Deutschen Technikmuseum statt und werden in Kooperation mit der dfv Conference Group GmbH und der Deutscher Fachverlag GmbH veranstaltet.

Eine weitere Neuerung im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird sein, dass mit Abschluss der re:publica 18 am 05. Mai auf dem Außengelände der STATION ein Netzfest statt findet. Während bei den Konferenzen vor allem digitale SpezialistInnen anzutreffen sind, richtet sich das Festival an ein breiteres Publikum. Im Rahmen von kurzen Vorträgen, interaktiven Workshops und Showcases werden sowohl gesellschaftliche als auch kulturelle und technische Veränderungen der Digitalisierung beleuchtet, aktuelle Themen und Herausforderungen aufgegriffen und damit komplexe digitale Themen für jeden erlebbar gemacht.
Wie gewohnt begrüßt das Cluster Berlin-Brandenburg alle InteressentenInnen vom 02. bis 04. Mai am Gemeinschaftsstand. 

Über die re:publica

Mit mehr als 9.000 Teilnehmern im vergangenen Jahr zählt die re:publica zu den größten Konferenzen in Europa, um aktuelle Fragestellungen der digitalen Gesellschaft zu diskutieren. Im Rahmen der Veranstaltung treffen BloggerInnen auf PolitikerInnen; WissenschaftlerInnen auf UnternehmerInnen, KünstlerInnen auf AktivistInnen.

Zum fünften Mal wird auch in diesem Jahr die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) von Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) parallel zur re:publica stattfinden. Die MEDIA CONVENTION Berlin, einer der wegweisendsten Medienkongresse in Europa, widmet sich aktuellen Fragen der Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der digitalen Mediengesellschaft.

Was: re:publica 2018
Wann: 02. bis 04. Mai
Wo: Station Berlin
Luckenwalder Str. 4-6
10963 Berlin

 

 

author
Tanja Mühlhans

Leitung Kreativ- und Medienwirtschaft, Digitalwirtschaft, Projekt Zukunft

Email