International

Als Hauptstadt und Metropole ist Berlin international vernetzt. Besondere Impulse gehen von der Medien- und Kreativwirtschaft aus.

Internationale Kooperationen

Als Hauptstadt und Metropole ist Berlin international vielfältig vernetzt. Besondere Impulse gehen von der Medien- und Kreativwirtschaft aus. Innovation und Kreativität aus Berlin werden weltweit wahrgenommen. Projekt Zukunft initiiert und unterstützt die Beteiligung Berliner Firmen, Netzwerke und Plattformen in internationalen Kooperationen. Ziel ist, Erfahrungsaustausch zu organisieren, die außenwirtschaftlichen Aktivitäten der Berliner Medien- und Kreativwirtschaft zu stützen und die Stadt als kreative Metropole zu stärken. Die Aufnahme Berlins in das Creative Cities Netzwerk der UNESCO, Projekte wie DICE zum digitalen Fernsehen, REDICT mit 18 europäischen Partnern zu digitalen Innovationsprozessen oder das Netzwerk Creative Metropoles mit elf europäischen Städten sind Meilensteine der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Zu den wichtigsten Partnerstädten zählen Paris, Amsterdam und Barcelona. Projekt Zukunft organisiert zudem internationale Konferenzen wie die „Innovation@Creative Industries“ oder die „International Creative Cities Conference“ und unterstützt durch Förderungen und Kooperationen die Teilnahme Berliner Firmen an internationalen Messen, Matchmakings und Delegationsreisen.

Im Rahmen der Standortmarketing-Kampagne redefine the possible log in. berlin. präsentierte Projekt Zukunft auf Messe in Amsterdam (17.-18.9.2012) fünf Berliner Kreativ-Unternehmen mit ihren innovativen Cross-Over Produkten und Dienstleistungen. Alle Jungunternehmer überzeugten die internationalen Besucher des Marketplace davon, wie in Berlin innovative Ideen möglich gemacht werden, wie Nachwuchs-Unternehmer gründen und sich etablieren. 
Neben den Messeständen stellten sie ihre Angebote bei Matchmaking und Pitchings vor Investoren, Inkubatoren und Unternehmen vor:
Der Pokketmixer Christian Komm inszenierte mit seinem Sound und Licht die Ausstellungshalle und zeigte wie in Berlin Musik, Technik und lokales Unterhaltungsprogramm zusammenkommen.
Die Gründer Daniela Schiffer und Markus Schulz zeigten, was ihre Plattform changers.com möglich macht. Changers hat ein System entwickelt, das Solarenergie für jeden zum sozialen Erlebnis macht. AngelClique Gründer Jennah Kriebel und Chris Kuehl zielen mit ihrer Kollaborationsplattform auf Kreative und Entwickler, die Investoren oder Kollegen für ihre aktuellen Projekte suchen. Angel Clique will ein virtueller Co-working und Pitching Space sein, der den Nutzern eine sichere kooperative Umgebung bietet.
Look Mommy! Gründerin Magdalena Böttger präsentierte ihre Empfehlungsplattform für Kinder-Apps, empfohlen werden Anwendungen, die werbefrei, pädagogisch wertvoll und altersgerecht sind. 
Auch an Eltern und Kinder wenden sich Mark Rosenthal und Stephan Lethaus von Human Interface Network mit ihrer Plattform Melmao. In diesem sozialen Netzwerk für Kinder sollen sie spielen, lernen und sich treffen können. Dem zunehmenden Sicherheitsbedürfnis von Eltern zu begegnen, will Melmao sichere Bedingungen für den Austausch schaffen.

Tanja Mühlhans
Tanja Mühlhans

Leitung Kreativ- und Medienwirtschaft, Digitalwirtschaft, Projekt Zukunft

Email