Zukunftsstandort Berlin

Digital-, Medien- und Kreativwirtschaft

Zukunftsstandort Berlin

Berlin ist eine sich ständig wandelnde und wachsende Stadt. Das ist gleichermaßen eine Herausforderung und Chance. Gebraucht werden Zukunftslösungen für die Stadt von Morgen, Lösungen, die neue Einwohner/innen integrieren, die das Zusammenleben der Menschen bestmöglich gestalten, die Arbeit schaffen, die die Lebensqualität der Berliner/innen nachhaltig verbessern. Dies stellt neue Herausforderungen an das Ressourcenmanagement und die Infrastrukturen. Intelligente Technologien können dabei unterstützen, denn das Wachstum der Stadt soll auch mit einem Zuwachs an Lebensqualität für die Menschen in Berlin einhergehen.

Was bedeutet aber der digitale Wandel für den einzelnen Menschen und für die Stadtgesellschaft? Die digitale Vernetzung hört nicht an der Wohnungstür auf, sondern umfasst auf smarte Art und Weise immer mehr Lebensbereiche, verknüpft Technologie und Alltag,  öffentlich und privat.

Für eine moderne Stadtgesellschaft bedeutet der digitale Wandel in erster Linie mehr und unterschiedliche Kommunikation, aber auch eine intelligente Vernetzung aller Bereiche des öffentlichen Lebens. So ermöglicht die Digitalisierung auch die automatisierte Verkehrsüberwachung und -steuerung  und dies nicht nur im Bereich der Automobile, sondern auch im öffentlichen Personennahverkehr oder im Aufzeigen alternativer Angebote wie Car-, Bike- oder Ridesharing. Es findet eine Verknüpfung von unterschiedlichen Informationen für die Nutzenden statt.

Die Berliner Wirtschaftspolitik konzentriert sich seit vielen Jahren auf Wachstumsfelder. Eines dieser Wachstumsfelder sind die im Cluster IKT, Medien, Kreativwirtschaft zusammengefassten Branchen. Dabei handelt es sich um die Digitalwirtschaft, die Medienbranche, die Spieleentwickler, die Design- und Modebranche, die Musikbranche und den Kunstmarkt. Das Cluster betont den Zusammenhang zwischen Innovation und Kreativität und fördert die Zusammenarbeit der einzelnen Branchen, ohne ihre speziellen Probleme zu vernachlässigen.

Von AEG und Siemens über die Hochschulen zu Fashion Week und Radialsystem. Der Wandel Berlins zu einem wahren Mekka für junge und etablierte Kreative vollzieht sich langsam aber stetig. Die Creative Industries sind mittlerweile zu einem handfesten Wirtschaftsfaktor mit großem Zukunftspotenzial geworden, der weit über die Stadt hinaus wirkt und begeistert. Die von Projekt Zukunft initiierte Plattform creative-city-berlin.de informiert Künstler, Kulturschaffende und die Kreativwirtschaft  über aktuelle Fördermöglichkeiten, Stipendien, Workshops, Jobs, Events und berichtet über Kulturereignisse in der Stadt.

Tanja Mühlhans
Tanja Mühlhans

Kreativ- und Medienwirtschaft/ Projekt Zukunft

Email
Sebastian Askar
Sebastian Askar

Digitalisierung, Digitalwirtschaft und digitale Infrastruktur

Email