Erste 5G Übertragung weltweit mit 3D und 360 ° Kamera – ISTAF mit Rundumblick

Die Demonstration beim weltweit größten Leichtathletiktag im Berliner Olympiastadion fand im Rahmen des 5G-Testfeld Berlin statt, einer Initiative der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung. In einer Weltpremiere wurden interaktive Videodaten live in ultrahoher Auflösung von einer 360°-Kamera per 5G-Technologie an Virtual-Reality-Brillen (VR-Brillen) übertragen. So konnten Fans das Geschehen aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln sowie in 360-Grad-Darstellung beobachten.

Die beiden Telekommunikationsunternehmen Telekom und Nokia zeigten die Ultra Mobile Broadband Leistungsfähigkeit von 5G und ließen damit eine aufregende, virtuelle Stadionatmosphäre entstehen.

Beim ISTAF wurden die Wettbewerbe mit der OmniCam-360 in 360° aufgezeichnet. Ein 5G-Mobilfunktestsystem übertrug die Aufnahmen der Panorama-Kamera in die Großraumloge, sodass das Sportevent nicht nur hautnah, sondern auch mit 360° Rundumblick – auf Virtual Reality Brillen, Tablets und UHD-Fernseher verfolgt werden konnte. Während der Veranstaltungen entstanden so beeindruckende Panoramaaufnahmen, die beim Betrachten durch eine Virtual-Reality-Brille den Eindruck vermitteln, mitten im Stadion zu stehen.

Damit ist der Zuschauer näher am Geschehen dran und kann auch ungewöhnliche Perspektiven einnehmen. Die professionelle 360-Grad-Kamera wurde im Inneren des Stadions platziert und ihr Signal auf VR-Brillen wiedergegeben. So konnte zum Beispiel der Zuschauer direkt neben dem Siegertreppchen stehen und der Siegerehrung aus ungewöhnlicher Position folgen.

Auf dem Fernseher wurde das Panorama in UHD-Auflösung wiedergegeben. Hier kann der Zuschauer mit einer Fernbedienung in das Panorama zoomen oder den Bildausschnitt nach rechts bzw. links verschieben. Damit kann die Lieblingsszene ganz individuell gewählt werden.

Eine der möglichen Anwendungen der Übertragung mit 5G-Technologie sehen die Firmen im Stadion und bei Sportveranstaltungen. Wer beim ISTAF im Stadion war, hat schnell gemerkt, dass viele Leichtathletik-Disziplinen weit entfernt von seinem Sitzplatz stattfanden.

Aber auch für Virtual- und Augmented- Reality Reality und andere zukünftige digitale Unterhaltungsdienste wird 5G ein neues spannendes Kapitel öffnen. 5G-Netze bieten den Kunden schnellere Video- und Virtual-Reality-Inhalte in höherer Qualität und werden damit das Nutzererlebnis deutlich verbessern.

Es ist nun von entscheidender Wichtigkeit, mögliche Anwendungen und Applikationen in Live-Umgebung mit kommerziell verfügbaren Systemen zu testen. Damit können die Auswirkungen von 5G für Verbraucher, für Branchen und die intelligenten Städte der Zukunft aufgezeigt werden.

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, verlieh ihrer Freude Ausdruck:"Heute hat Berlin die Technologie der Zukunft gesehen. 5G wird das Leben der Berlinerinnen und Berliner und der Menschen weltweit verbessern, neue Technologiefirmen und Startups anziehen und die Entwicklung der Technologien von Morgen vorantreiben. Es ist von zentraler Bedeutung, dass wir 5G in Berlin entwickeln, zusammen mit starken Partnern aus der Wirtschaft wie Telekom und Nokia sowie der Wissenschaft und Forschung. Ich bin begeistert von dem atemberaubenden Einblick in 5G, den ich heute bekommen habe."

Die weltweit erste Demonstration im Berliner Olympiastadion mit den verfügbaren Geräten und dem Know-How von Nokia und Telekom macht deutlich, wie interaktiv und unmittelbar das Erlebnis im Stadion in wenigen Jahren sein wird.