© Christopher Burns / Unsplash© Christopher Burns / Unsplash

Berliner Breitband Portal um WoFIS-Karten erweitert

Das Berliner Breitband Portal, das Angebot und Nachfrage an Breitbandbedarfen in Berlin zusammenbringt und verbindet, wird stetig weiterentwickelt, um den jeweiligen Bedürfnissen nachzukommen und bessere Ergebnisse in der Vernetzung zu erzielen.

Für die Bedarfsmeldungen soll der Prozess z.B. so unkompliziert und schnell wie möglich erfolgen können. Die Telekommunikationsunternehmen (TKU) sollen neben den gemeldeten Bedarfen auch einen Einblick in mögliche Synergien erhalten, die sie in ihrer Ausbaustrategie berücksichtigen können. In diesem Kontext wurden für die im System registrierten TKU nun sogenannte WoFIS-Daten eingepflegt.

Das Berliner Wohnbauflächen-Informationssystem (WoFIS) der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bietet einen Überblick über die potentiellen Wohnbauflächen der Stadt Berlin nach unterschiedlichem Status und Realisierungszeiträumen. Die Telekommunikationsunternehmen können zwischen der WoFIS Kartenansicht und der Darstellung der Bedarfe mit einem Klick wählen und sehen so die Bedarfe und Planungen in den jeweiligen Gebieten.

Wie auch die aktuelle Medienberichterstattung zeigt, gewinnt der eigenwirtschaftliche Ausbau von Glasfaser zur Breitbanderschließung im wohnungswirtschaftlichen Bestand in Berlin zunehmend an Bedeutung,  „daher war es jetzt besonders wichtig die wohnungswirtschaftlichen Planungsgrundlagen für den Breitbandausbau im Portal zu integrieren und den TKU einen Mehrwert zu bieten“, erklärt Michael Pemp aus der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Ende November wird das Breitband Portal Berlin schon seinen einjährigen Geburtstag feiern. Angefangen mit 145 Meldungen, die im Portal von einer Vor-Version im November 2019 integriert wurden, liegen Ende Juli mittlerweile über 1.300 Meldungen vor. Auch die Zahl der registrierten TKUs ist bis zum Ende Juli 2020 von drei auf neun angestiegen, Tendenz steigend. „Die Zahlen sind in beide Richtungen wichtige Signale, denn zum einen wird das Portal von den Bedarfsträgern an- und vor allem wahrgenommen und zum anderen sehen auch die ausbauenden Telekommunikationsunternehmen die Möglichkeiten und Chancen, die wir ihnen damit bieten“, so Pemp, der gemeinsam mit dem Breitband Kompetenz Team Berlin (BKT) das Berliner Breitband Portal betreut.