Cluster Kommunikation, Medien und Kulturwirtschaft:

Kategorie: Buch- und Pressemarkt

Schwerpunktthema der Sitzung am 2. Juni war die Diskussion über ein Positionspapier zum Berliner Buchmarkt. Die Positionen wurden zuvor von einer Arbeitsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg, des Literarischen Colloquiums Berlin, der Senatskanzlei, der Wirtschaftsverwaltung und der IHK Berlin erarbeitet. Das Positionspapier analysiert die Situation auf dem Berliner Buchmarkt mit ihren Stärken und Schwächen. Darauf aufbauend wurden Handlungsempfehlungen entwickelt, um die wirtschaftliche Rahmensituation der Buchbranche und der Schriftsteller zu verbessern. Das Positionspapier wird in Kürze auf den Webseiten von Projekt Zukunft veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ali Albazaz, Gründer & CEO von Inkitt im Büro

    Ali Albazaz, Gründer & CEO von Inkitt im Büro

    © Inkitt

    Ali Albazaz, Gründer & CEO von Inkitt

    Kategorie: Zukunftsköpfe

    „Wir bauen das Content-Haus der Zukunft – das Disney einer neuen Epoche.“ Mehr

  • Peter Graf, Gründer des Verlags "Das Kulturelle Gedächtnis" © Cordula Giese

    Peter Graf, Gründer des Verlags "Das Kulturelle Gedächtnis" © Cordula Giese

    © Cordula Giese

    Vergessene Werke – mit frappierender Aktualität

    Kategorie: Förderungen

    Ein Blick hinter die Kulissen bei Verlagspreisgewinner „Das kulturelle Gedächtnis“. Mehr

  • Edmund Jacoby vom Verlagshaus Jacoby & Stuart © Cordula Giese

    Edmund Jacoby vom Verlagshaus Jacoby & Stuart © Cordula Giese

    © Cordula Giese

    Das Haus der schönen Bücher

    Kategorie: Förderung

    Das Verlagshaus Jacoby & Stuart gewinnt den Berliner Verlagspreis 2021. Mehr