©️ Kevin Schünemann/RTL Audio Center Berlin

Der Digital Media Hub im neuen RTL Audio Center Berlin

Im Januar 2021 wurde das neue Berliner RTL Audio Center von der RTL Gruppe eingeweiht. Unter einem Dach vereint die Zentrale am Ku'damm vier Radiosender (104.6 RTL, 105‘5 Spreeradio, 93,6 Jam FM und RTL Deutschlands Hitradio), die Produktionsfirma Audio Alliance, die RTL Audio Vermarktung, RTL Radio Deutschland und den Digital Media Hub. Im Fokus des modernsten Audio-Produktionszentrum Europas steht die digitale Transformation von Audio und Musik.

Die Bündelung der in Berlin produzierten Radio- und Audioproduktionen von RTL mitsamt aller Produktionsprozesse stellt nicht nur eine unternehmerische Innovation dar, sondern bietet auch die Möglichkeit zur optimierten Prozessabstimmung. Modernste Studios mit fortschrittlichster Technik sollen künftig ein kreatives und modernes Umfeld für alle Produzierenden schaffen. Dieses innovative Umfeld soll sich positiv auf die Qualität aller weiteren Audio-Produktionen auswirken und das sicherlich nicht zum Nachteil der Hörer*innen.

Der 2016 gegründete Digital Media Hub (DMH), die technische und strategische Digital-Unit von RTL Radio Deutschland, entwickelt nun vom Ku'damm aus innovative Audio-Anwendungen und datenbasierte Plattformen, mit denen täglich Millionen von Hörer*innen deutschlandweit erreicht werden. Die Standortwahl kommt nicht von ungefähr wie Elisa Müller, Geschäftsführerin der Digital Media Hub GmbH, erklärt: „Berlin ist in Sachen Innovationen sicher ein Vorreiter. Das neue Audio Center Berlin eröffnet einen ganz neuen Kosmos - dort ist nicht nur die modernste Technik in Bezug auf Studios und Sendeanlagen verbaut, sondern es kommen Units aus allen relevanten Bereichen für innovative Radio und Audio Produktionen zusammen: Programm und Redaktion, Sendetechnik, Vermarktung im klassischen und digitalen Bereich, Podcast Produktion, Digitale Produktentwicklung usw. Alle zusammen wirken an der Zukunft von Radio und Audio mit.“

Von der Zusammenlegung der online Entwicklungsaktivitäten zahlreicher Deutscher Radiosender profitieren neben dem Rundfunk auch weitere Distributionsformen. Unter anderem bietet der DMH Sendern wie zum Beispiel 104.6 RTL oder auch Antenne Niedersachsen Beratung, Entwicklung und Betreuung ihrer Webpräsenz, Apps und Smart Audio Anwendungen. Dabei ist der Hub an der stetigen Weiterentwicklung und Erforschung von Technologien und Produkten beteiligt. Als eine der hier entstandenen innovativen Lösungen gilt beispielsweise die Podcastplattform AUDIO NOW.

Mit seiner DMHub Radio Plattform - eine Digital Experience Platform (DXP) und integrierte Komplettlösung für Website, App und Smart Audio- hat die Digital-Unit das Ziel, das Audioerlebnis mittels intuitiver Nutzerführung und umfassender Services zu revolutionieren. Seit September 2018 betreibt der DMH mit seiner adaptiven DMHub Radio App eine CMS-Anwendung, die es Radiosendern deutschlandweit ermöglicht ihr Audioangebot in einer Mediathek und mehreren konstant nutzbaren Playern mobil und zielgruppengerecht anzubieten.Diese App-Lösung bietetHörer*innen folglicheinen zeitgemäßen, intuitiven und kostengünstigen Zugriff auf ein umfangreiches Audio-Angebot.

Die Radio App des DMH ©️ Kevin Schünemann/RTL Audio Center Berlin

Das der Digital Hub mitsamt seiner DMHub Radio Plattform großes Entwicklungspotenzial hat, zeigt sich auch im Hinblick auf das Crossover Dinner 2019, veranstaltet von der Landesinitiative Projekt Zukunft. „Wir haben Quantyoo zur Datenaggregation und -analyse integriert und die Cloud-basierte Streamingplattform von QuantumCast mit unserer Radio Plattform verbunden. So haben Radiosender die Möglichkeit, neue Radiochannels mithilfe eines Online-Sendesystems anzulegen und auf diversen Kanälen inkl. Metadatenausspielung und Individualisierung auf Basis von Nutzersegmenten verfügbar zu machen. Auch das Thema Smart Audio - wie die Weiterentwicklung der Alexa Skills - hat im DMH einen großen Stellenwert. Wenn ein Radiosender seine Channels innerhalb eines Alexa Skills anpassen möchte, kann er das ganz einfach über unser Content Management System lösen, weil auch die Alexa Skills mittlerweile Teil der zentralen Radio Plattform sind. Diesen integrierten Ansatz werden wir auch in Zukunft weiter verfolgen“, so Frau Müller.

Als Schnittstelle bietet der Digital Media Hub allen beteiligten Sendern Unterstützung und das passende Know-How für deren digitale und funktionale Fortentwicklung. Dabei unterstützen namhafte Partner wie Amazon und Google auch künftige Audio-Lösungen des Hubs. Lokalisiert in dem modernsten Audio-Produktionszentrum Europas wird der DMH auch die digitale Strahlkraft Berlins fortan tatkräftig fördern.