Deutscher Entwicklerpreis 2016

Kategorie: Games

© GAMES ACADEMY GmbH

© GAMES ACADEMY GmbH

Am 7. Dezember 2016 lud die Games-Branche zum 13. Mal zur Preisverleihung des Deutschen Entwicklerpreises im Kölner Palladium ein. Den dritten Preis in der Kategorie Bluebyte Newcomer Award gewann das studentische Projekt „Super DashMatch“ der Games Academy Berlin. 

Das Game Projekt der Games Academy Berlin hat die Fachjury im landesweiten Auswahlverfahren zwischen 30 Einreichungen von sowohl Ausbildungsstätten als auch Hochschulen überzeugen können.

Die Studenten der Games Academy dürfen sich nun über einen exklusiven Besuch im renommierten Ubisoft/Bluebyte Studio in Düsseldorf freuen. Den ersten Platz erhielt das Spiel Cubiverse von der Media Design Hochschule München, der zweite Platz ging an Elena von der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Wie jedes Jahr wurden im Rahmen des Deutschen Entwicklerpreises Spielideen, technische Innovationen und spielerische Qualitäten deutscher Entwicklerstudios ausgezeichnet. Die Preisübergabe im Rahmen eines festlichen Gala-Dinners bildete den Höhepunkt des eintägigen Events, das die Kreativität von Spieleentwicklern und -publishern in den Fokus stellt. Tagsüber fand die Fachkonferenz Entwicklerpreis Summit statt. Dort wurden in sechs parallelen Tracks aktuelle Themen der deutschen Videospielindustrie diskutiert.

Über den Deutschen Entwicklerpreis

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die wichtigste Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Entwicklung von Videospielen aus deutschsprachigen Ländern (DACH). In einem erheblichen Punkt unterscheidet sich der Deutsche Entwicklerpreis von anderen Awards für Videospiele: Die Aufmerksamkeit gilt weniger den Spielen als den Spielemachern – also den Entwicklern, Publishern und Community Managern.

Über die Games Academy

Die Games Academy, anerkannte Ergänzungsschule, mit Hauptsitz in Berlin und zweitem Standort in Frankfurt am Main, ist die europaweit führende Akademie für die Ausbildung von professionellen Game-Designern, -Programmierern, -Producern und Digital Artists. Die Einrichtung wurde im Jahr 2000 als erste Spezialschule für Computer- und Videospielproduktion in Deutschland gegründet. Die praxisbezogene Ausbildung an der Games Academy stellt jährlich eindrucksvoll studentische Projekte auf Branchenevents unter Beweis.

Seit dem Jahr 2000 wurden an der Games Academy eine Vielzahl von Studentenprojekten erstellt. Im Laufe der Zeit wurden Projekte der studentischen Teams national wie auch international wie zum Beispiel mit dem animago AWARD oder IMAGINA 2006 prämiert. Diese Gemeinschaftsarbeiten belegen den Leistungsstand der Ausbildungen an der Games Academy.

 

Kontakt

Christopher Hohage

Medienwirtschaft, Medientechnologie, Games, Film- und Fernsehwirtschaft

Email

Das könnte Sie auch interessieren

  • ©People & Culture Festival

    ©People & Culture Festival

    ©People & Culture Festival

    People & Culture Festival 2022

    Kategorie: Events

    Beim Festival am 11. November 2022 soll Aus- und Weiterbildungsstätten eine Plattform geboten werden, um mit potenziellen Bewerber:innen in Kontakt zu treten. Mehr

  • © Projekt Zukunft

    #BerlinFördert mit Twisted Ramble Games

    Kategorie: Förderungen

    Das Berliner Indie Games-Studio stellt das IBB-Förderprogramm GründungsBONUS im Detail vor und spricht über ihre eigene Gründungsgeschichte. Mehr

  • ©Mona Hatoum

    ©Mona Hatoum

    ©Mona Hatoum

    Berlin Art Week: 14. bis 18. September 2022

    Kategorie: Events

    “Ein Streifzug durch Berlin - Kunst in allen Kiezen” heißt es wieder, wenn die Berlin Art Week beginnt. Alle Informationen zum Programm und weitere Highlights hier entdecken. Mehr