Deutscher Fairnesspreis 2022

Kategorie: Film/Rundfunk

© Deutscher Schauspielpreis

Unter dem Motto “Wahrheit und Wahrhaftigkeit” werden am 9. September 2022 in der Berliner Eventlocation Spindler & Klatt die “Deutschen Schauspielpreise” verliehen. Zusätzlicher Programmpunkt der Veranstaltung wird auch in diesem Jahr die Verleihung des “Deutschen Fairnesspreis” sein, welcher vom Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) und der ver.di FilmUnion 2019 ins Leben gerufen wurde. Projekt Zukunft zählt seither zu den aktiven Förderern des Preises.

Gewinner-Film 2022

Dieses Jahr wird der Dokumentarfilm „Garagenvolk“, produziert von Andrea Schütte und Dirk Decker (Hamburger TamTam Film GmbH) und Regisseurin Natalija Yefimkinas ausgezeichnet. Die Jury bestehend aus Birgit Gudjonsdóttir (Bildgestaltende Kamerafrau/BVK), Martin Kaul (Journalist/Reporter ohne Grenzen), Tom Keune (Schauspieler/BFFS), Malika Musaeva (Regisseurin/ver.di) sowie Gisela Wehrl (Filmjournalistin) haben Ihre Auswahl aus allen Einreichungen wie folgt begründet:

„Der diesjährige Deutsche Fairnesspreis beleuchtet das Thema „Wahrheit und Wahrhaftigkeit“. Als bestes Werk zeichnet die Jury den Dokumentarfilm „Garagenvolk“ von Natalija Yefimkina mit den beeindruckenden, nahen Bildern von Axel Schneppat aus. Der Film gleicht einer Entführung. Er reißt uns mit in die Welten russischer Menschen, die sich in ihren Garagen Fluchtwelten geschaffen haben vor der Wirklichkeit - und dort neue Wirklichkeiten kreieren: Liebe- und aufopferungsvoll, gezeichnet vom Leben, schillernd, inspirierend, deprimierend.
In einer Zeit, in der der Kampf um die Wahrheit, um Bilder und Deutungshoheiten, in der gezielte Desinformation und der Krieg das Verhältnis zu Russland so sehr belastet wie heute, ist es wohltuend und erkämpfenswert, solch wahrhaft authentische Einblicke in das Land zu erhalten, das uns so fremd geworden scheint. „Garagenvolk“ belehrt nicht, sondern zeigt, verstört ohne zu verurteilen, nimmt mit und lässt verstehen. Was sich banal anhört, leistet der Film auf herausragende und originelle Weise, ausdauernd und mit brillantem Auge. Dazu gratuliert die Jury der mutigen Natalija Yefimkina bei ihrem Regiedebüt, dem Produzentenduo Andrea Schütte und Dirk Decker von TamTam Film und dem gesamten Team. Herzlichen Glückwunsch!“

Über den "Deutschen Schauspielpreis":

Der "Deutsche Schauspielpreis" wurde vom Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) ins Leben gerufen und während der Berlinale 2012 zum ersten Mal verliehen. Die Preisverleihung ist eine Non-Profit-Veranstaltung, die nur durch ein breites ehrenamtliches Engagement der Schauspieler:innen, zahlreicher Freunde sowie Unterstützer:innen, Förder:innen und Sponsor:innen ermöglicht wird.

Über den Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS):

BFFS steht für Bühne, Film, Fernsehen, Sprache. Gegründet 2006 ist der BFFS als Verband und Gewerkschaft mit seinen über 3.400 Schauspieler*innen inzwischen die größte nationale Schauspieler:innenorganisation und die mitgliederstärkste Berufsvertretung der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterlandschaft. Der BFFS vertritt die berufsständischen sowie die gewerkschaftlichen Interessen der Schauspieler:innen in Deutschland. Er will die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen, tariflichen und sozialen Rahmenbedingungen verbessern bzw. schaffen, die sowohl den einzigartigen Schauspielberuf schützen, bewahren und fördern als auch die besondere Lebens- und Erwerbsituation der Künstler*innen berücksichtigen, die diesen Schauspielberuf ausüben.

Über die ver.di FilmUnion:

In der ver.di FilmUnion organisieren sich Filmschaffende aus allen Gewerken der Branche, um sich zu vernetzen, ihre Interessen gemeinsam zu vertreten und um die Arbeits- und Entgeltbedingungen am Set stetig zu verbessern. Gemeinsam mit dem BFFS verhandelt die FilmUnion in ver.di den für Film- und Fernsehproduktionen greifenden Tarifvertrag TV FFS. Mit der knapp zwei Millionen Mitgliedern starken Organisation ver.di im Rücken gilt für die FilmUnion: „Alle Filmschaffenden. Eine Gewerkschaft. Gemeinsam erreichen wir mehr.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • ©La Maison VSF

    ©La Maison VSF

    ©La Maison VSF

    Deutscher Schauspielpreis 2022

    Kategorie: Film/Rundfunk

    Am 9. September fand die 11. Verleihung des Deutschen Schauspielpreises (DSP) statt. Die Auszeichnung von und für Schauspieler:innen wurde in insgesamt sieben Kategorien verliehen. Zudem wurden Auszeichnungen für “Bestes Ensemble”, der Synchronpreis… Mehr

  • Senatskanzlei-Chef Severin Fischer, Daniel Saltzwedel (MBB), Kirsten Niehuus (MBB-Geschäftsführerin), die Jurymitglieder Jörg Taszman und Leila Hamid und Moderator Knut Elstermann von radioeins

    Senatskanzlei-Chef Severin Fischer, Daniel Saltzwedel (MBB), Kirsten Niehuus (MBB-Geschäftsführerin), die Jurymitglieder Jörg Taszman und Leila Hamid und Moderator Knut Elstermann von radioeins

    © Medienboard Berlin-Brandenburg

    Ein starkes Zeichen für die Zukunft des Kinos

    Kategorie: Förderungen

    24. Kinoprogrammpreise Berlin-Brandenburg würdigen Arbeit der Kinolandschaft. Mehr

  • Blick in einen Kinosaal, der an ein Theater erinnert.

    Blick in einen Kinosaal, der an ein Theater erinnert.

    ©️ Liam McGarry / Unsplash

    Berlinale 2022: Film ab

    Kategorie: Events

    Das Film-Festival kehrt mit rund 400 Filmen in die Berliner Kinos zurück. Mehr