© games:net Berlin Europe© games:net Berlin Europe

games:net Berlin Europe – Update vollständig geladen

Mit Blick auf Spanien, Großbritannien, die Niederlande, Frankreich, Italien und die Schweiz weitet das Unternehmensnetzwerk media:net berlinbrandenburg e. V. seine Gaming-Aktivitäten auf den europäischen Raum aus. Damit möchte das im Rahmen des Programms für Internationalisierung von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe geförderte Projekt, das bereits im Oktober 2020 gestartet ist, den regionalen Fokus der abgeschlossenen Vorgängerinitiativen BerlinBalticNordic.net und Berlin meets Poland räumlich gen Süden und Westen erweitern. Der Schwerpunkt soll auf nachhaltigen internationalen Beziehungen als auch auf Kooperationen liegen.

Hier können Sie den neuen Internetauftritt erleben: https://www.gamesnetberlin.eu/

Aufgrund der andauernden Pandemie und den geltenden Kontakt- und Reisebeschränkungen präsentiert sich games:net Berlin Europe vorerst nicht auf Messen oder Delegationsreisen, sondern in seinen neu geschaffenen digitalen Formaten. Interessante Talks und abwechslungsreiche Online-Formate, wie beispielsweise „games:net Berlin Europe introduces…“, bieten Branchen-Expert*innen die Möglichkeit zum Networking und ebenso zum Austausch tagesaktueller Themen. Komplettiert wird die neue Internetpräsenz von games:net Berlin Europe mit einer Podcast-Reihe, die die Erfolgsstories prägender Charaktere der Games-Industrie vorstellt. Bereits mit der ersten Folge hat sich die Initiative mit dem Niederländer Rami Ismail eine Koryphäe der Independent-Games-Szene eingeladen, um mit ihm über seinen herausragenden Einsatz für Themen wie mehr Diversität und die Unterstützung vernachlässigter Region durch die Games-Studios zu sprechen. Zur ersten Folge des games:net Berlin Europe Podcasts geht es hier.

Zu Beginn des März lädt games:net Berlin Europe zu folgenden online Veranstaltungen ein:

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zur Anmeldung finden Sie hier.