© Unsplash© Unsplash

Neue Ausschreibung der mabb

In der vergangenen Woche hat sich der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) für eine Ausschreibung für diverse UKW-Hörfunkfrequenzen für den Raum Berlin und Brandenburg entschlossen. Für Interessierte sind Antragseinreichungen bis zum31. März 2021, 12:00 Uhr möglich. Gegenwertig nutzen BBC World Service, 100,6 FluxFM, 105'5 Spreeradio, BB Radio, 94,3 rs2 Berlin-Brandenburg und KISS FM in Berlin und Brandenburg die ausgeschriebenen Frequenzen.

Gegenstand der Ausschreibung sind die folgenden Frequenzen und Sendestandorte:

• BBC World Service

94,8 MHz/Berlin-Schäferberg

• 100,6 FluxFM

100,6 MHz/Berlin

• 105'5 Spreeradio

105,5 MHz/Berlin

• BB Radio

BB RADIO Länderwelle Berlin/Brandenburg GmbH & Co KG allein:

107,5 MHz/Berlin-Alexanderplatz

90,9 MHz/Rhinow

104,3 MHz/Pritzwalk

105,0 MHz/Brandenburg-Stadt

BB RADIO Länderwelle Berlin/Brandenburg GmbH & Co KG zus. mit BB RADIO Lokalwellen

Brandenburg GmbH &Co KG ( BB RADIO Niederlausitz)

107,2 MHz/Cottbus/Calau

BB RADIO Länderwelle Berlin/Brandenburg GmbH & Co KG zus. mit BB RADIO Lokalwellen

Brandenburg GmbH&Co KG ( BB RADIO Nord/Ost)

102,1 MHz/Casekow

95,4 MHz/Eberswalde

107,9 MHz/Gransee

95,0 MHz/Angermünde

BB RADIO Länderwelle Berlin/Brandenburg GmbH&Co KG zus. mit BB RADIO Lokalwellen

Brandenburg GmbH & Co KG ( BB RADIO Oderland)

107,8 MHz/Booßen

103,7 MHz/Eisenhüttenstadt

• 94,3 rs2 Berlin-Brandenburg

94,3 MHz/Berlin

94,7 MHz/Booßen

107,3 MHz/Casekow

95,6 MHz/Cottbus-Stadt

96,7 MHz/Finsterwalde

103,9 MHz/Forst

91,3 MHz/Lauchhammer

100,1 MHz/Lübben

106,3 MHz/Spremberg

• KISS FM

98,8 MHz/Berlin

 

Entscheidend für die Ausschreibung ist die bereits erfolgte einmalige Verlängerung der Zulassungen und der Zuweisungen an die Veranstalter. Demzufolge soll die aktuelle Ausschreibung richtungsgebend für die künftige Nutzung der Frequenzen sein, nachdem die Lizenzdauer abgelaufen ist (siehe § 32b Abs. 2 Satz 2 MStV BE-BB i.V.m. § 21 MStV BE-BB).

Die finale Entscheidung über die Zuteilung der Frequenzen obliegt dem mabb-Medienrat.

Hier gelangen Sie zur vollständigen Ausschreibung.