Female.vision Herbst Summit 2020

Das hybride, zweitägige Event möchte Weiblichkeit sichtbar und erfahrbar machen.

Female.vision Herbst Summit 2020

Der Berliner Verein female.vision e.V. setzt sich seit 2019 für mehr Diversität und Chancengleichkeit in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Die Vision: eine Welt, in der sich Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Orientierung gleichberechtigt begegnen. Zweimal jährlich findet dazu ein Summit statt, auf dem Projekte (weiter-)entwickelt, Zeichen gesetzt und Kräfte gebündelt werden. Im Ergebnis entstanden bereits eine AfterLunchTalk-Reihe und eine PodCast-Reihe.

Beim kommenden female.vision Herbst-Summit am 16. und 17. Oktober 2020 dreht sich unter dem Motto „sichtbar machen – sichtbar sein“ alles um weibliche Qualitäten, die jeder Mensch in sich trägt und befördert werden sollen. Während Tag 1 der Veranstaltung einen künstlerisch-kreativen Erfahrungsraum bietet, konzentriert sich Tag 2 auf Austausch, Vernetzung und die Formulierung neuer Projektansätze. Diskutiert wird, warum die Arbeitswelt mehr Weiblichkeit braucht, wie neue Formen guter Zusammenarbeit – insbesondere im Kontext von Digitalisierung, Co-Kreation und kollektiver Intelligenz – aussehen können und was jede/r einzelne dazu beitragen kann. Ziel ist es, Projektideen für eine Arbeitsgesellschaft der Zukunft zu entwickeln, die weiblicher und damit auch innovativer, leistungsstärker, kollaborativer und nachhaltiger ist.

Der zweite Konferenztag des female.vision Herbst-Summit am 17. Oktober findet online statt und steht allen Interessierten offen. Er wird von Projekt Zukunft der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützt.

Für den zweiten Tag des Summits vergibt Projekt Zukunft insgesamt 25 Tickets an Interessierte aus Berlin.Wir möchten vor allem denjenigen die Teilnahme ermöglichen, die sich – als Einzelperson, Unternehmen, Netzwerk oder Organisation – für mehr Frauen in der Arbeitswelt, für mehr Gründerinnen und mehr Women in Tech, Medien und Kreativwirtschaft einsetzen (wollen).

Bitte kontaktieren Sie uns per Mail unter projektzukunft@uhura.de bis zum 15.10, 12:00 Uhr mit ihren Kontaktdaten (Name, Organisation, ein Satz zur Motivation).

Katrin Tobies
Katrin Tobies

Digitalwirtschaft, Startups, Women in Tech, Steuerung Projekt Zukunft

Email