Zukunftsköpfe©Dan Maag©Dan Maag

Dan Maag von PANTAFLIX

Mit der Video-on-Demand-Plattform PANTAFLIX räumen Dan Maag und Schauspieler Matthias Schweighöfer auf mit der zerstückelten Film-Rechtevermarktung im Ausland. Ihre Vision: Jene 100 Millionen Menschen, die in einem Land leben, das sie nicht als eigene Heimat verstehen, können mit einem Klick alte und neue Filmklassiker aus ihrem Herkunftsland in ihrer Muttersprache sehen. Wie dies gelingen soll, verrät Dan Maag, gemeinsam mit Schauspieler Matthias Schweighöfer der Macher hinter diesem Vorhaben, im Interview.

Herr Maag, über das Internet wird die Welt immer vernetzter. Da erscheint es fast schon absurd, dass es im Ausland immer noch schwierig ist, aktuelle deutsche Filme zu gucken. Woran liegt dies?

Das Prinzip des internationalen Filmvertriebs ist schon mehr 80 Jahre alt und seither fast unverändert gültig. Wer einen Film über die Landesgrenzen hinaus einem internationalen Publikum zugängig machen möchte, der trifft auf Mittelsmänner, Filmmakler und einen extrem fragmentierten Markt. Das führt dazu, dass es abgesehen von den großen Blockbustern eigentlich kaum ein Film schafft, jenseits der Grenzen gezeigt zu werden. Das werden wir ändern. Im Mai starten wir unseren Streaming-Dienst PANTAFLIX. Es ist die erste weltweit operierende Video-on-Demand-Plattform, die von den Produzenten direkt gespeist werden kann und den Kunden weltweit direkt adressiert. Es gibt keinen Mittelsmann mehr und keinen Gatekeeper. Der Konsument findet sofort das Produkt, das der Produzent ihm zur Verfügung stellt – und zwar an jedem Punkt der Erde...

Können Sie einschätzen, wie viele Deutsche im Ausland sehnsüchtig darauf warten, endlich auf unkompliziertem Wege Filme aus ihrer Heimat gucken zu können?

Wir sprechen Kinofreunde weltweit an, nicht nur Deutsche. Mit PANTAFLIX sollen Expats rund um den Globus Filmmaterial für sich finden. Es gibt über 100 Millionen Menschen, die nicht in Ihrem Heimatland leben und stetig nach spannenden Filmen, nach Content aus der Heimat und vielleicht auch in ihrer Heimatsprache suchen. An genau diese Menschen wenden wir uns mit PANTAFLIX. Wir haben über 100.000 Filme identifiziert, die in Frage kommen. Diese tollen Filme kommen im Heimatland ins Kino, aber jenseits der Grenzen sind sie kaum auffindbar. Wie groß der Markt ist, zeigt ein Beispiel: In den USA gibt es über eine Million Deutsche, die konstant nach deutschen Kinofilmen suchen. Hier wird PANTAFLIX deutschsprachige Filme in den USA anbieten, ebenso bieten wir türkischsprachige Filme für die türkische Community in Deutschland an, denn es leben in Deutschland fast drei Millionen Menschen, die auch zu türkischsprachigen Filmen keinen Zugang haben.

Auf wie viele und auf welche Filme dürfen sich Liebhaber des deutschen Films mit Wohnsitz im Ausland schon bald freuen? Und: Wie motivieren Sie Filmproduzenten ihre Filme über PANTAFLIX anzubieten?

Wir können hier die Zahlen nicht bis ins Letzte genau vorherberechnen. Aber fragen Sie sich doch einmal selbst, welche tollen deutschen Filme Sie zuletzt gesehen haben? PANTAFLIX kann Ihnen als Plattform all diese Filme bieten. Die Produzenten zu motivieren, ist dabei ein eher kleines Problem: Wir bieten ihnen einen direkten Zugang zu bislang unerschlossenen Zielmärkten und damit eine zusätzliche und sehr transparente Erlösquelle. Wir sehen heute bereits ein gewaltiges Interesse auf Seiten der Produzenten.

In die Video-Streaming-Branche drängen große Internetfirmen wie Netflix, Amazon oder Google. Wie sicher sind Sie, dass Sie sich mit Ihrer Nischenplattform behaupten können?

PANTAFLIX hat mit Netflix und den anderen genannten Anbietern eigentlich gar nichts zu tun, sondern wir sind absolut komplementär zu den bestehenden Angeboten. Wir kaufen auch keine Rechte. Das ist nicht unser Konzept. PANTAFLIX steht als Serviceprovider in der Mitte und stellt einen Handelsplatz zur Verfügung. Wir sehen uns überhaupt nicht als Konkurrent zu den großen Internetfirmen – und wollen das natürlich auch gar nicht sein. Stattdessen bedienen wir einen Markt und eine Nachfrage mit einem Produkt, das es so bisher nicht gibt und das auch keine andere Plattform adressiert. Wir werfen dabei unser Know-how und unsere gesamte Kreativität in die Waagschale. Wir sind seit 20 Jahren in der Filmindustrie unterwegs, kommen aus der Filmindustrie und kennen eben genau die Probleme. Und nun bieten wir eine wirklich innovative und überall und jederzeit verfügbare Lösung an.

Zusammen mit dem Filmstar Matthias Schweighöfer betreiben Sie auch die Filmproduktionsfirma PANTALEON. Können Sie uns einen Einblick geben: Wie sieht Ihre Zusammenarbeit aus?

Matthias Schweighöfer ist Schauspieler und ein wirklich großer kreativer Kopf. Und das soll er auch bleiben. Mit administrativen Aufgaben in unserem Unternehmen hat Matthias daher nur sehr wenig zu tun. Diese Infrastruktur hat die PANTALEON Entertainment AG mit einer Riege aus hervorragenden Mitarbeitern besetzt, so dass sich Matthias Schweighöfer auf das konzentrieren kann, was er am besten kann, nämlich geniale Filme und geniale Serien zu realisieren.

Zu guter Letzt: Können Sie bitte den folgenden Satz vervollständigen: Berlin ist…

...mit Berlinale und Studios nicht nur die große Kinometropole in Deutschland, sondern auch einer der ganz großen Hot-Spots für Innovationen und Kreativität. Daher sind wir sehr stolz, dass wir mit PANTAFLIX in Berlin eine Heimat gefunden haben.

 

Dan Maag produziert seit 1999 Kinofilme und hat mehrere Jahre als Herstellungsleiter für Finanzierungs- und Produktionsgesellschaften gearbeitet. Seit 2012 leitet Maag als Partner des bekannten deutschen Schauspielers, Regisseurs und Produzenten Matthias Schweighöfer PANTALEON Entertainment. Zunächst als Geschäftsführer der GmbH, inzwischen als Vorstand des in eine Aktiengesellschaft umgewandelten