©re:publica/Gregor Fischer©re:publica/Gregor Fischer

re:publica TEN kooperiert mit Projekt Zukunft

Eine Kooperation, die es in sich hat: re:publica TEN und Projekt Zukunft – die Initiative der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe tun sich zusammen, um AkteurInnen der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der Internetwirtschaft mit regionalen AkteurInnen der Digitalkultur, der Musikwirtschaft und MusikerInnen zu vernetzen. In den ersten Tagen der re:publica 2016 soll der Schwerpunkt an einer aufregenden neuen Schnittstelle liegen: zwischen Musikproduktion und -vermarktung auf der einen und digitalen Technologien auf der anderen Seite. Bei Letzterem soll ein besonderes Augenmerk auf der Virtual Reality liegen.

Es ist das nächste große Ding in der Techbranche. Was in den Neunziger Jahren noch als SciFi-Fantasie Stoff für Spielfilme bot, zieht jetzt tatsächlich ins Wohnzimmer ein. Die Zukunft hat längst begonnen: Virtual und Augmented Reality begeistern bereits Millionen AnwenderInnen. In diesem Jahr kommen verschiedene Anbieter mit VR-Brillen auf den Markt. Vor allem im Games-Sektor schlägt die Technologie ein. Viele sehen in dem Aufkommen der Virtual Reality nicht weniger als eine Revolution in der Gaming-Szene. Spieler wie Entwickler öffnet sich eine neue Welt – kreativer als je zuvor.

Doch nicht nur die visuelle Welt wird durch die VR-Technologie auf den Kopf gestellt, auch für das Hörerlebnis und das Arbeiten in der Musikbranche eröffnen sich durch Virtual Reality völlig neue Anwendungen und Räume. Auf der re:publica TEN wird dazu ein Thementag für alle Musikschaffenden angeboten. Es soll eine gemeinsame Wissengrundlage geschaffen werden, um zukünftig mit Virtual und Augmented Reality-Inhalten zu arbeiten. Aktuelle Technologien aus der Digitalwirtschaft werden vorgestellt und auf ihre Möglichkeiten in Hinblick auf die Musikwirtschaft analysiert. Auch eine Plattform zur Kollaboration und Ideenentwicklung wird etabliert. Das alles gibt es auf der diesjährigen re.publica, Europas spannendster Konferenz zu den Themen Internet und Gesellschaft. Mit Projekt Zukunft als starkem Partner.