© Eventpress© Eventpress

Der Deutsche Schauspielpreis 2021

Die Gewinnerinnen und Gewinner des "Deutschen Schauspielpreises" (DSP) 2021, der am 3. September vor 400 Gästen in Berlin vergeben wurde, stehen fest. Ausgerichtet wurde der "DSP" vom Bundesverband Schauspiel (BFFS) gemeinsam mit der Agentur La Maison Film.

Das sind die Preisträgerinnen und Preisträger 2021:

  • Schauspielerin Hauptrolle: Maria Hofstätter in „Fuchs im Bau“
  • Schauspieler Hauptrolle: Eugene Boateng in „Borga“
  • Schauspielerin Nebenrolle: Laura Tonke in „Polizeiruf 110: Der Verurteilte“
  • Schauspieler Nebenrolle: Tristan Seith in „Die Getriebenen“
  • Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle: Katrin Wichmann in „Sörensen hat Angst“
  • Schauspieler in einer komödiantischen Rolle: Serkan Kaya in „KBV – Keine besonderen Vorkommnisse “
  • Starker Auftritt: Walfriede Schmitt in „Für immer Sommer 90“
  • Nachwuchspreis: Hannah Schiller in „Tatort: Parasomnia“
     

Bereits verkündet wurde folgende Spezialpreise des "DSP":

  • Fairnesspreis von BFFS und ver.di FilmUnion: Der Kurzfilm „Das beste Orchester der Welt“ von Henning Backhaus
  • Therese-Giehse-Preis: Klaus Pohl
  • Ensemblepreis: Angelika Buschina, Raquel Kishori Dukpa, Melek Yaprak und das Ensemble von „Druck“, Staffel 5 +6
  • Synchronpreis ‚Die Stimme’: Nicola Devico Mamone


Außerdem verlieh der Vorstand des BFFS aus Vorschlägen der Jury und der BFFS-Mitglieder zwei Ehrenpreise:

  • Ehrenpreis Lebenswerk: Cornelia Froboess
  • Ehrenpreis Inspiration: Die Initiator*innen des Manifests, der Kampagne und des Netzwerks #ActOut (Karin Hanczewski und Godehard Giese) und die Initiative Queer Media Society (Kai Pieck)


Die Verleihung des "DSP" fand in der Berliner Veranstaltungs-Location und dem Restaurant Spindler & Klatt statt.
 

Über den "Deutschen Schauspielpreis"

Der DSP wurde vom Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) ins Leben gerufen und während der "Berlinale 2012" zum ersten Mal verliehen. Die Preisverleihung ist eine Non-Profit-Veranstaltung, die nur durch ein breites ehrenamtliches Engagement der Schauspieler*innen, zahlreicher Freunde und Unterstützer*innen, Förder*innen und Sponsor*innen ermöglicht wird.
www.schauspielpreis.com


Über den Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)

BFFS steht für Bühne, Film, Fernsehen, Sprache. Gegründet 2006 ist der BFFS als Verband und Gewerkschaft mit seinen über 3.400 Schauspieler*innen inzwischen die größte nationale Schauspieler*innenorganisation und die mitgliederstärkste Berufsvertretung der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterlandschaft. Der BFFS vertritt die berufsständischen sowie die gewerkschaftlichen Interessen der Schauspieler*innen in Deutschland. Er will die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen, tariflichen und sozialen Rahmenbedingungen verbessern bzw. schaffen, die sowohl den einzigartigen Schauspielberuf schützen, bewahren und fördern als auch die besondere Lebens- und Erwerbsituation der Künstler*innen berücksichtigen, die diesen Schauspielberuf ausüben.