© Future!Publish© Future!Publish

Jetzt Future!Publish für 2022 vormerken

Diversität und Nachhaltigkeit in der Buchbranche, Krisenmanagement im Verlagswesen, neue Technologien und Metadaten. All diese spannenden Schwerpunkte warten darauf von Teilnehmer*innen der siebten „future!publish“ analysiert zu werden.

Der Kongress gilt als größter der Buchbranche und findet am 10. sowie 11. Februar 2022 statt. Interessenten haben hier die Möglichkeit Teil anregender Vorträge und offener, interaktiver Formate zu sein. Zudem bietet das Event Raum für einen ausführlichen Austausch und Vernetzung mit Gleichgesinnten.

Schon ab 12 Uhr öffnen sich die Türen des Hauses und somit startet der Kongress in die erste Runde. Auch in diesem Jahr wird eine Eröffnungs-Keynote präsentiert und gilt somit als Vorspann für Programm-Highlights, wie beispielsweise:

  • Einer der ersten Vorträge, gehalten von Anja Pieper, welcher sich mit neurologischer Vielfalt innerhalb eines Betriebs auseinandersetzt und insbesondere mit der Frage, inwieweit und warum diese Profile gefördert werden sollten.
  • Des Weiteren beschäftigt sich der Vortrag „Content Marketing im Handel: Beispiel Weltbild“, von Christian Sailer, mit der Entwicklung von Angeboten, welche dem Interesse oder der Nachfrage der Kund*innen entsprechen und darauf abgestimmt sind. Ziel ist es, anhand des Unternehmens „Weltbild“ zu beobachten, welche Auswirkungen diese Verkaufsstrategie auf das eigene Geschäft hat.
  • Außerdem ermöglicht Okke Schlüter, der seit sechs Jahren Startup Coachings leitet, mit seinem interaktiven Vortrag „Wir sind gekommen, um zu bleiben“, Einblicke in Arbeitsweisen, Nutzenangebote sowie Skill Sets von Startups. Diskussionsgrundlage bietet hier unter anderem die Frage, wie es Startups möglich ist, sich in der Buchbranche zu etablieren.

Das gesamte Kongress-Programm zeichnet sich durch weitere nennenswerte Formate aus.

Sowohl Diskussionsrunden als auch Workshops sind ergänzende Bestandteile der 2-tägigen Veranstaltung. Beispielsweise liefert der 45-minütige Vortrag zum Thema „Nutzer*innenzentrierte (Kommunikations-)Konzepte“, bestehend aus einer zusätzlichen Diskussionsrunde, die Möglichkeit sich weiterzubilden. Während dieser Session liegt der Schwerpunkt darauf, was eine Firma ausmachen muss, um erfolgreich zu sein.

Darüber hinaus rufen interaktive Workshops, wie der von Edgar Rodehack, Teilnehmer*innen dazu auf, eigene Fragen miteinzubeziehen und über die Schwierigkeit von Agilität zu diskutieren. Denn innerhalb des Workshops dreht sich alles um die Frage warum Agilität nicht so leicht umzusetzen ist.

Noch bis zum 30.11.2021 ist es möglich, sich vergünstigte Tickets für die „future!publish“ zum Early-Bird-Tarif zu sichern. Alle darauffolgenden Tickets sind zum Normalpreis erhältlich. Zudem besteht für Studierende, Auszubildende, Volontär*innen und Praktikant*innen, Anspruch auf das Nachwuchsticket.

Für Interessenten geht es hier zur gesamten Programmübersicht.
Zum Ticketverkauf kommen Sie hier.

Die „future!publish“ wird veranstaltet von Literaturtest, PR-Agentur für Bücher und Autoren, Verlage und Buchhandlungen, und durch Projekt Zukunft und mit Mitteln der Europäischen Union aus dem "Operationellen Programm des EFRE Berlin 2014 - 2020" gefördert.