© Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability/Helena Ebel, Hochschule der Medien, Stuttgart © Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability/Helena Ebel, Hochschule der Medien, Stuttgart

VR fürs Gesundheitswesen

Unterstützt von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe richtet das Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Cluster Gesundheitswirtschaft am 18. April eine Cross Industry-Innovation Veranstaltung aus, mit dem Ziel die Vernetzung der VR/AR-Industrie mit der Gesundheitswirtschaft nachhaltig zu fördern.

Themenschwerpunkte des Workshops werden sein:

  • Zugang für VR/AR-Unternehmen der Hauptstadtregion zum neuen Marktbereich Gesundheitswirtschaft ermöglichen
  • Vernetzung von VR/AR-Unternehmen mit Medizintechnik- und Health-IT-Unternehmen um Kooperationsprojekte anzubahnen
  • Herausstellen der Vorreiterrolle der Hauptstadtregion im Bereich innovativer Technologien

Die Veranstaltung richtet sich explizit an VR/AR-Unternehmen der Region Berlin-Brandenburg, die den Gesundheitssektor als Markt erschließen wollen. Ebenfalls herzlich eingeladen sind Vertreter der Medizintechnik- und Health-IT, die sich informieren oder vernetzen wollen und weitere Stakeholder-Gruppen wie z. B. Verbandsmitglieder, Klinikvertreter oder Ärzte. 

Vorläufiges Programm 

11:00
Begrüßung

11:10
Einführungsvortrag „Was ist VR/AR“
Vorstellung Verein Virtual Reality Berlin-Brandenburg

11:30
Forschungsaktivitäten zu VR/AR aus der Hauptstadtregion

12:00
Mittagspause

12:30
Unternehmen stellen sich vor
5-8 VR/AR-Unternehmen aus der Hauptstadtregion haben die Möglichkeit in einem „Pitch“ ihre
Kompetenzen, Arbeitsschwerpunkte, Projekte vorzustellen.

ca.13:30
Networking, Get together

14:30
Ende des Workshops 

conhIT 2018 im Zeichen der digitalen Transformation

Der Branchentreff unter dem diesjährigen Motto „conhIT 2018 – Transforming Healthcare“ vereint als integrierte Gesamtveranstaltung Berlins Industrie-Messe, Kongress und Akademie sowie verschiedene Networkingangebote unter einem Dach.

Anhand der diesjährigen Ausrichtung der Messe, wird ersichtlich, dass die digitale Transformation mittlerweile das gesamte Gesundheitssystem erfasst hat. Wie es möglich ist mithilfe von Big Data wichtige Erkenntnisse für die medizinische Forschung zu gewinnen, durch integrierte IT-Systeme Abläufe in Krankenhäusern und Arztpraxen zu optimieren oder mit dem Einsatz von Robotik in der Rehabilitation Patienten zu mehr Lebensqualität zu verhelfen und worauf es dabei ankommt, wird von Experten diskutiert. Täglich in drei parallel stattfindenden Kongresssträngen, stehen ebenfalls die Neuheiten und Trends der zukünftigen Gesundheits-IT im Zentrum der Aufmerksamkeit. Themenschwerpunkte sind dabei unter anderem:

  • Nutzen der digitalen Transformation des Gesundheitswesens
  • Überwindung bestehender Versorgungsgrenzen von Patienten
  • Anforderungen an eine Infrastruktur für den Einsatz moderner Telekommunikation
  • Anpassung von Medizintechnik und IT im Krankenhausbetrieb
  • Optimale Steuerung digitaler Prozesse im Entlassmanagement
  • Chancen der Digitalisierung in der Pflege

Neue Diskussionsforen auf der conhIT 2018

Neuerdings wird das Kongressprogramm um die „IT-Werkstatt“ erweitert. In kleinen Arbeitsgruppen werden hierbei erstmals gemeinsam Inhalte zu den Themen „Der Patient und seine Daten“, „Personalnot im Gesundheitswesen“ und „Blockchain im Gesundheitswesen“ erarbeitet und besprochen.

Ebenfalls neu ist das „Startup-Café“. Das Format richtet sich an junge innovative Startups im „Early Stage“-Status mit zukunftsweisenden produkt- und verfahrenstechnischen Entwicklungen im Bereich Healthcare IT. Auf einer eigenen Ausstellungsfläche können junge Unternehmen ihr Portfolio Branchenexperten, Investoren, Kooperationspartnern und Inkubatoren präsentieren und gezielt mit potentiellen Geschäftspartnern in einer lockeren Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee in Kontakt treten.

Über die conhIT

Die conhIT, die 2008 vom Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. als Branchentreff der Healthcare IT initiiert wurde und von der Messe Berlin organisiert wird, hat sich mit über 500 Ausstellern und rund 9.500 Besuchern zu Europas wichtigster Veranstaltung rund um IT im Gesundheitswesen entwickelt.

Kontakt

Tobias Neisecke
Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg (HealthCapital)                   
Mail: tobias.neisecke@wfbb.de                                                                 
Tel.: 0331-730 61-255                                             

Till Meyer
Clustermanager IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Mail: till.meyer@wfbb.de
Tel.: 0331-730 61-269

Was: How to: Virtual Reality für Klinik & Gesundheitswesen
Wann: 18. April 2018 von 11:00-14:30 Uhr
Wo: Messe Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin

Bild: © Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability/Helena Ebel, Hochschule der Medien, Stuttgart

author
Tanja Mühlhans

Leitung Kreativ- und Medienwirtschaft, Digitalwirtschaft, Projekt Zukunft

Email