© VR NOW Awards© VR NOW Awards

„VR NOW Awards“ – 6 Berliner Produktionen sind nominiert

Nicht mehr lang und dann steht zum fünften Mal die Verleihung der „VR NOW Awards“ an. Am 22. Juni um 19 Uhr werden die Gewinner*innen-Produktionen aus 2020 und 2021 in einer Live-Show, produziert in den Freaks 4U-Studios, bekanntgegeben. Die Erstplatzierten erhalten mit der Auszeichnung nicht nur den ersten europäischen Award für XR-Projekte, sondern beweisen ihren Stellenwert als innovative und außerordentliche Talente auf den Gebieten: Virtual RealityAugmented RealityMixed Reality und CinematicVR, also dem 360° Video.

Folgende Produktionen aus Berlin befinden sich unter den Nominierten:

  • Kusunda – Speak to Awaken (NowHere Media und INVR.SPACE, Berlin/Deutschland) in der Kategorie: Best Immersive Cinema
  • Bystanding: The Feingold Syndrome (Nim Shapira (US), Roi Lev (USA), AnotherWorld VR(Deutschland), KngFU (Kanada)) in der Kategorie: Best Immersive Cinema
  • African Space Makers (INVR.SPACE, Berlin/Deutschland) in der Kategorie: Best Immersive Cinema
  • Meta.Space VR (INVR.SPACE (Berlin/Deutschland) in der Kategorie: Best VR Technology
  • Puzzling Places (Realities.io, Berlin/Deutschland) in der Kategorie: Best VR Entertainment
  • Proper Motion (High Road Stories, Berlin/Deutschland) in der Kategorie: Special Prize H@l Sh1t!

Die ersten fünf Produktionen haben doppelten Grund zur Freude, denn sie konkurrieren dank ihrer Nominierung gleichzeitig um die Vergabe des “VR NOW Grand Prize”.

Mit den nominierten Projekten wird einmal mehr deutlich, dass sich die Hauptstadt zu einem beliebten und produktiven Standort entwickelt, der großartige Entwicklungen für die VR-Branche hervorbringt.

Das große Finale der „VR NOW Awards“ kann auf YouTube live mitverfolgt werden: www.youtube.com/watch

 

Über VR NOW Awards

Die „VR NOW Awards“ werden zum fünften Mal verliehen. Die Preise zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen der Virtual Reality-Branche aus. Der Kongress und die Award-Verleihung werden veranstaltet vom Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg, durchgeführt von Booster Space – Made with Love in Berlin und Factory-C und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

author
Christoph Hohage

Games industry; Film - and Broadcasting industry

Email