Design und Usability

Mehr als 8.000 Unternehmen machen aus Berlin einen europaweit aufstrebenden Designstandort.

Designbranche in guter Form

In Berlin werden Produkte, Möbel und Kollektionen entwickelt und Trends gesetzt. Design bedeutet weit mehr als ein äußerlich funktional gestaltetes Produkt. Die digitale Transformation, die notwendige Optimierung von Prozessen, Ressourceneffizienz und der Fokus auf Nutzer*innen stärken den Einsatz von Design Thinking-Methoden bei Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche. Eine starke Designbranche steht letztlich für eine hohe Innovationsfähigkeit.

Netzwerke wie das Internationale Design Zentrum Berlin organisieren vor Ort und im Ausland Präsentationen und Workshops. In Berlin hat sich eine kreative Szene aus Designerinnen und Designern, Agenturen und Verkaufsplattformen entwickelt.

Beinahe jeden Monat eröffnen neue Shops und Flagshipstores international bekannter Unternehmen. Vier künstlerische Hochschulen und zahlreiche private Einrichtungen bieten in Berlin ein breites Spektrum an designorientierten Studienfächern, in denen weit über 3.000 Studierende eingeschrieben sind. Berlin ist ein junger Designstandort, eine Trendschmiede, die sich aufgemacht hat, den etablierten Designmetropolen weltweit nachzueifern.

Wachstumsfeld Designbranche

  • rd. 8.000 Unternehmen/ +23 % seit 2012
  • 7,8 Milliarden Euro Umsatzvolumen/ +88% seit 2012
  • rd. 40.000 Erwerbstätige/ +29% seit 2012

Weitere Informationen finden Sie hier.

Förderung (Auswahl)

Netzwerke/Verbände

Wissenstransfer

Konferenzen/ Veranstaltungen

Weitere Information

Tanja Mühlhans
Tanja Mühlhans

Leitung Kreativ- und Medienwirtschaft, Digitalwirtschaft, Projekt Zukunft

Email
Johanna Dramé
Johanna Dramé

Designwirtschaft und Kunstmarkt

Email

Film "Berlin - 10 Jahre Unesco City of Design"

Netzwerke und Initiativen